Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche


Hauptinhaltsbereich

70 Jahre SPD Künzell

"Am Sonntag, den 20. Juni 1946 fand in der Gastwirtschaft "Zur Anna Ruh" in Künzell die Gründung des hiesigen Ortsvereins der SPD statt. Bis zu dessen Gründung zählten wir hier 19 eingeschriebene Mitglieder, die bis dahin dem Kreis- und Stadtverein der SPD Fulda angehörten."
(aus dem Protokollbuch der SPD, angelegt von Albert Hehberger)

Nachdem die SPD 1945 durch die amerikanische Miltärregierung wieder zugelassen wurde, trat sie bereits im Januar 1946 zu den Gemeindewahlen in Künzell an und gewann mit 25 Prozent 2 Sitze in der Gemeindevertretung (Amand Jestädt von Künzell und Wilhelm Ziebe vom Bachrain).
Der Winter 45/46 war schwer: In Fulda war ein Drittel der Wohnungen zerstört, es gab kaum Kohle zum Heizen und die Menschen litten unter Mangelernährung - sie lebten überwiegend von Kartoffeln und Rüben. Am 23. Februar 1946 traf am Bahnhof Fulda ein Güterzug mit 1200 Heimatvertriebenen ein, sie wurden in einem leer stehenden Fabrikgebäude in der Rabanusstraße untergebracht. Es folgten weitere Transporte. Auch die Künzeller und Bachrainer mussten Flüchtlinge und Vertriebene aufnehmen. Die Integration war unter den gegebenen Bedingungen nicht einfach, doch sie gelang, denn die Einheimischen taten ihr Bestes.
Auch heute kommen wieder Flüchtlinge bei uns an.
Als Sozialdemokraten achten wir das Menschenrecht auf Asyl und auf ein menschenwürdiges Leben und wollen unser Bestes tun, um diese Menschen zu schützen.

Schauen Sie mal in unsere Bildergalerie!



Pressemitteilung:

Neuhof, Fulda, Wiesbaden, 18. Dezember 2017

Plenum aktuell Dezember 2017

Informationen der SPD Fraktion im Hessischen Landtag
Dokumente:
Plenum aktuell Dezember 2017

Pressemitteilung:

15. Dezember 2017
Wahlkreisreform

Sabine Waschke: Arnold wählt Eiterfeld ab

Der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Walter Arnold hat im Landtag Eiterfeld abgewählt. Noch vor kurzem hat er in einer Kolumne beteuert, dass er die Aufteilung des Wahlkreises nicht befürwortet, weil Eiterfeld im Landkreis Fulda verwurzelt sei. Im Landtag stimmt er jedoch prompt für die Aufteilung des Wahlkreises. Damit stimmt er gegen den eindeutigen Willen der Gemeinde Eiterfeld und des Kreistags des Landkreises, der in einer Resolution forderte, die Wahlkreisreform so nicht durchzuführen.
Weiter ...

Pressemitteilung:

Baunatal / Fulda, 04. Dezember 2017

Ehrenamtpreis SPD Hessen Nord

Preis geht an Freundschaftsvereins Italien e.V. in Hofbieber
Für gelebte Partnerschaft mit Unione Montana Acquacheta (Italien) erhält der Freundeskreis Italien e.V. (Hofbieber) den diesjährigen Ehrenamtspreis der SPD Hessen-Nord.

Der Preis ist mit 500 Euro dotiert und stand in diesem Jahr unter dem Thema "Europa". Die Mitglieder des Unterbezirks Fulda freuen sich, dass die Jury der SPD Hessen-Nord ihrer Empfehlung folgend den Preis an den Verein in Hofbieber verliehen hat, um so die ehrenamtliche Arbeit zu würdigen und zu unterstützen, betont die Vorsitzende des SPD Unterbezirks Fulda, Sabine Waschke (MdL).
Weiter ...

Pressemitteilung:

n, 24. November 2017

Plenum aktuell November 2017

Aktuelle Informationen der SPD Fraktion aus dem Hessischen Landtag
Dokumente:
Plenum Aktuell November 2017

Pressemitteilung:

Neuhof, Fulda, Wiesbaden, 20. November 2017

Sabine Waschke (SPD): „Wir könnten sofort mit der Bundestagswahl loslegen“

Die Vorsitzende der SPD Fulda Sabine Waschke rechnete nicht mit einem so frühen Scheitern der Jamaika-Verhandlungen in Berlin. Einer Wiederholung der Großen Koalition erteilte sie eine Absage. „In meinen Augen waren die Sondierungsgespräche in Berlin eine einzige Katastrophe.
Weiter ...

Pressemitteilung:

07. November 2017

Mehr Schutz für Mädchen und junge Frauen mit Gewalt- und Missbrauchserfahrunge

Die Schottener Soziale Dienste gGmbH hat den Geschäftsbetrieb von Violeta in einem Bieterverfahren aus der Insolvenzmasse übernommen und dadurch die Fortführung der wichtigen pädagogischen Arbeit gesichert. Die Geschäftsführung berichtete in der Geschäftsstelle der SPD in Fulda über ihre Motivation, sich in dieser schwierigen Situation als regionaler Träger zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen und den nun anstehenden Gesprächen und Aufgaben. Zu dem Treffen hatte Landtagsabgeordnete Sabine Waschke und die frauenpolitische Sprecherin der SPD Landtagsfraktion Lisa Gnadl eingeladen.
Weiter ...

Pressemitteilung:

02. November 2017

Die Umtriebe des rechtsextremen sogenannten „Der III. Weg“ werden immer dreister.

Am letzten Wochenende liefen Mitglieder dieser Vereinigung im gleichen Outfit Streife am Bahnhof, ZOB und wohl auch in der Altstadt. Dabei soll es auch zu Kontrollen insbesonde-re von Menschen mit Migrationshintergrund gekommen sein. „Ein unhaltbarer Zustand, den weder die Verantwortlichen der Stadt als auch die Polizei nicht tolerieren können“, schreiben die SPD-Unterbezirksvorsitzende Sabine Waschke und der Co-Vorsitzende des SPD-Stadtverbandes, H.-J. Tritschler
Weiter ...

Pressemitteilung:

Neuhof, Fulda, Wiesbaden, 01. November 2017

Im Notfall in drei Minuten am Einsatzort

In 180 Sekunden ist im Notfall die Flughafenfeuerwehr in Frankfurt am Main an jeder Stelle auf dem Flughafengelände. 30 Sekunden benötigen die Einsatzkräfte, um in ihrem Einsatzfahrzeug zu sein und weitere zweieinhalb Minuten, um jeden Einsatzort auf dem Areal im Umkreis von 4 km zu erreichen.

Diese interessanten Einblicke erhielt die SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Waschke während eines Praxistages bei der Feuerwehr auf dem Frankfurter Flughafen.

Weiter ...

Pressemitteilung:

Neuhof, Fulda, Wiesbaden, 13. Oktober 2017

SPD-Fulda will nach Wahl neues sozialdemokratisches Grundsatzprogramm voranbringen

Die SPD Fulda diskutierte die Ergebnisse der Bundestags- und Landratswahl. Hierzu entschloss sich der Vorstand des SPD Unterbezirks, alle Mitglieder für eine gemeinsame Wahlanalyse einzuladen. Wie SPD-Chefin Sabine Waschke betonte, unterstützt die SPD Fulda ausdrücklich den Entschluss der Bundes-SPD, in die Opposition zu gehen. „Wir müssen nach der Großen Koalition wieder zurück zu unseren Wurzeln finden.
Weiter ...

Pressemitteilung:

Neuhof, Fulda, Wiesbaden, 30. September 2017

Plenum Aktuell September 2017

Aktuelle Informationen der SPD Fraktion aus dem Hessischen Landtag
Dokumente:
Plenum Aktuell September 2017

Pressemitteilung:

Neuhof, Fulda, Wiesbaden, 02. September 2017

Vorrangflächen für Windkraftanlagen im Landkreis Fulda nochmals prüfen

Die Landtagsabgeordnete Sabine Waschke (SPD) hat das Umweltministerium und das Wirtschaftsministerium als Genehmigungsbehörde schriftlich gebeten, einige Vorrangflächen für Windkraftanlagen im Landkreis nochmals intensiv zu prüfen. Sie wolle nicht einfach dem Regionalplan Energie wie die CDU-Kollegen zustimmen, weil sie gesehen habe, wie stark die Bürger belastet seien, betonte sie.
Weiter ...

Meldung:

Neuhof, Fulda, Wiesbaden, 01. September 2017

Plenum aktuell August 2017

Aktuelle Informationen der SPD Fraktion aus dem Hessischen Landtag
Dokumente:
Plenum Aktuell August 2017

Pressemitteilung:

Neuhof, Fulda, Wiesbaden, 28. August 2017

Kritik an SPD ist unberechtigt Reinhard Kolb von der HGNO kritisiert die SPD öffentlich

Kritik an SPD ist unberechtigt
Reinhard Kolb von der HGNO kritisiert die SPD öffentlich mit den Worten: „Auch von der heimischen SPDFraktion
sei keine Hilfe zu erwarten. Wenn man einlädt kommt keiner". Über diese Aussage ist die SPDLandtagsabgeordnete
Sabine Waschke sehr erstaunt, sie könne sich nicht erinnern, jemals eine Einladung
zum Gespräch bekommen zu haben, betonte sie.

Zur Diskussion über die Windkraftvorrangflächen im Landkreis Fulda weis die Landtagsabgeordnete
Sabine Waschke (SPD) darauf hin, dass gerade die von der CDU und den Grünen geführte
Landesregierung von den Pachteinnahmen der Windkraftanlagen im Wald profitiere, denn der
überwiegende Teil der Flächen liege im Staatsforst. „Die Pachteinnahmen fließen in die Kasse des Landes
Hessen.“ Die SPD habe immer gefordert, betont Waschke, die Pachteinnahmen den Gemeinden zu geben.
Dann könnte das Geld zur Förderung der Vereine oder Abschaffung der Kitagebühren genutzt werden.
Weiter ...

Meldung:

Neuhof, Fulda, Wiesbaden, 16. August 2017

EZB- und EBA-Leitlinien schaden dem Dreisäulensystem der deutschen Kreditwirtschaft

„Dass Personen, die in öffentlicher Verantwortung stehen, in den Aufsichtsorganen der Kreditinstitute vertreten sind und ihre Erfahrung und Sachkenntnis einbringen, finden wir sehr sinnvoll und das soll auch so bleiben. Aus diesem Grund haben wir die Landesregierung im Europaausschuss aufgefordert, sich gegen die Leitlinien-Vorschläge der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (EBA) und der Europäischen Zentralbank (EZB) zur Corporate Governance einzusetzen. Demokratisch legitimierte Beteiligung und Kontrolle durch aus öffentlichen Wahlen hervorgegangenen Vertreterinnen und Vertretern sind wesentlicher Teil der Qualifikationsanforderungen“,
Weiter ...

Pressemitteilung:

Neuhof/ Fulda/ Wiesbaden, 02. August 2017

Gebührenfreie Bildung auch für Kitas – Reform des Länderfinanzausgleichs setzen Finanzmittel dafür frei

Mit der Abschaffung der Kita-Gebühren würden Familien finanziell deutlich entlastet. „Besonders Familien mit kleinen und mittleren Einkommen sind hier überdurchschnittlich belastet, gleichzeitig aber am meisten auf eine gut ausgebaute Kinderbetreuung angewiesen. Für sie gibt es auch fast nirgendwo Entlastung etwa durch sozial gestaffelte Gebühren oder durch Kostenübernahme“.
Mit der Abschaffung der Kita-Gebühren würde auch ein Stück mehr Gerechtigkeit erreicht. Denn Kommunen haben unterschiedliche Gebührenstrukturen, je nach dem was sich eine Kommune erlauben kann oder will.
Weiter ...

Pressemitteilung:

Neuhof/ Fulda/ Wiesbaden, 01. August 2017

Die Aussage des Bundestagsabgeordneten Michael Brand (CDU) zum Thema Erdverkabelung bei der Suedlink-Trasse

Als „einen schlechten Witz“ bezeichnet die Fuldaer SPD-Unterbezirksvorsitzende Sabine Waschke die Aussage des Bundestagsabgeordneten Michael Brand (CDU) zum Thema Erdverkabelung bei der Suedlink-Trasse. Brand hatte erklärt, dass er und seine Partei sich früh und inzwischen mit Erfolg für die Erdverkabelung eingesetzt hätten.
Weiter ...

Pressemitteilung:

Neuhof, Fulda, Wiesbaden, 26. Juli 2017

Klamme Beratungsstellen: Einrichtung eines Opferhilfefonds wünschenswert?

Kolumne Fulder Zeitung
Die Opferentschädigung greift in Hessen nicht in allen Fällen. Deshalb ist es für mich als Mitglied im Rechtsausschuss des Landtags notwendig, eine Auffangregelung zu schaffen. Aus diesem Grund habe ich im Rahmen der letzten Haushaltsberatungen für die Einsetzung eines Opferhilfefonds gestimmt. Leider vergeblich! Der Opferhilfefond würde unter anderem dann greifen, wenn die finanzielle Notlage der Opfer von Straftaten bestehen bleibt. Das ist der Fall, wenn der Täter nicht ermittelt werden kann oder ihm kein Vorsatz nachzuweisen ist.
Weiter ...

Pressemitteilung:

Neuhof, Fulda, Wiesbaden, 30. Juni 2017

Plenum aktuell Juni-Juli 2017

Neues aus der SPD Landtags Fraktion im Hessischen Landtag
Dokumente:
Plenum aktuell Juni-Juli 2017

Pressemitteilung:

Neuhof, Fulda, Wiesbaden, 27. Juni 2017

Nur mit der SPD wird die soziale Gerechtigkeit in eine friedliche Zukunft führen

Impressionen vom Ausserordentlichen SPD-Bundesparteitag, 25. Juni 2017 Dortmund
Sabine Waschke: "Wir sind die Programmpartei, wir zeigen die Inhalte auf. Das war der rote Faden iin der Rede von Martin Schulz. Es gibt bei uns eine klare Vorstellung darüber, wie wir die Zukunft gestalten wollen. Merkel bedeutet Stillstand und ein 'Weiter so'."
Bundestagsabgeordnete Birgit Kömpel: " Martin war konkret und auch angriffslustig. Er hat sich als die geeignete Person präsentiert, die Deutschland als Kanzler in die Zukunft führt. Er hat sich deutlich zu Rente, Steuern, innere Sicherheit und Europa geäußert.
Weiter ...

Pressemitteilung:

Neuhof/ Fulda/Wiesbaden, 08. Juni 2017

Sabine Waschke (SPD): Sozialer Zusammenhalt und Solidarität in Europa stärken

Heute hat der Europaausschuss des Hessischen Landtags einen Antrag der SPD zur Stärkung des sozialen Zusammenhalts und der Solidarität in Europa beraten. Die europapolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Sabine Waschke, sagte dazu: „Um antieuropäischen Stimmungen in den Mitgliedstaaten in Europa zu begegnen, muss die soziale Integration voranschreiten.
Weiter ...

Pressemitteilung:

Neuhof/ Fulda/Wiesbaden, 06. Juni 2017

Sanierung des Groenhoff-Areals finanziell noch nicht gesichert

Über die Sanierung des Groenhoff-Areals auf der Wasserkuppe wurde Anfang Mai in der Fuldaer Zeitung mitgeteilt, das Land Hessen sei nun am Zuge und müsse erklären, wie es sich finanziell am Ausbau beteiligen wolle. Auf Anfrage der Landtagsabgeordneten Sabine Waschke (SPD) äußerte sich Finanzminister Dr. Thomas Schäfer dazu aber nur sehr ausweichend.
Weiter ...

Pressemitteilung:

Neuhof/ Fulda/Wiesbaden, 02. Juni 2017

Plenum aktuell Juni 2017

Informationen der SPD Fraktion im Hessischen Landtag
Dokumente:
Plenum aktuell Juni 2017

Pressemitteilung:

Neuhof/ Fulda/Wiesbaden, 31. Mai 2017

Gründung einer Landeselternvertretung im Kita-Bereich: Wichtiger Partner bei der Qualitätsentwicklung?

Kolumne Fuldaer Zeitung
Die Gründung einer Landeselternvertretung im Kita-Bereich kann in Hessen ein wichtiger Partner bei der Qualitätsentwicklung der Kitas sein. Allerdings muss eine Kitaelternvertretung des Landes Hessen ihre Legitimation von der Basis her beziehen, wie es beim Landeschülerrat und beim Landeselternbeirat der Fall ist. Die Kitas im Land wählen ihre Elternvertreter/Innen und entsenden sie in die Stadt- und Kreisvertretungen.
Weiter ...

Pressemitteilung:

Neuhof/ Fulda/Wiesbaden, 05. Mai 2017

Plenum aktuell Mai 2017

Informationen der SPD Fraktion im Hessischen Landtag
Dokumente:
Plenum aktuell Mai 2017

Pressemitteilung:

25. April 2017

1. Mai 2017

Der 1. Mai ist ein wichtiger Tag - nicht nur für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Macht mit!

In Fulda geht es um 11 Uhr am Bahnhof los
Dokumente:
1. Mai 2017 DGB

Zum Seitenanfang