Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche


Hauptinhaltsbereich

Pressemitteilung:

Neuhof, Fulda, Wiesbaden, 27. März 2018

Sabine Waschke (SPD): Frauen im Landkreis Fulda bessere Arbeit geben und damit Fachkräftemangel entgegenwirken

Pressemitteilung

Sabine Waschke (SPD): Frauen im Landkreis Fulda bessere Arbeit geben und damit Fachkräftemangel entgegenwirken

Die SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Waschke möchte mit einem Antrag an den Kreistag eine Initiative für bessere Arbeit der Frauen anstoßen. „Der Fachkräftemangel ist doch schon längst in Fulda angekommen. Gleichzeitig haben wir viele exzellent ausgebildete Frauen, die gerne mehr arbeiten würden. Der Landkreis Fulda kann es sich definitiv nicht leisten, dieses Potenzial zu verschwenden“, begründet Sabine Waschke den Antrag der SPD-Kreistagsfraktion.

Deshalb soll der Kreis, gemeinsam mit Gewerkschaften und Jobcenter ein Konzept entwickeln, um mehr Frauen qualifiziert den Einstieg in die volle Erwerbstätigkeit zu erleichtern. „Ganz abgesehen davon, dass man in kaum einer Region Hessens so wenig verdient, wie im Kreis Fulda, bekommt hier eine berufstätige Frau im Schnitt 570 Euro weniger als ihr männlicher Kollege. Wenn wir Fulda zukunftsfest machen wollen, dann müssen wir an dieser Stelle anpacken“, fordert Sabine Waschke.

Der Hessische Lohnatlas hat ergeben, dass sowohl die Lohnlücke zwischen Männer und Frauen, als auch die Zahl der teilzeit- und geringfügig beschäftigten Frauen weit über dem hessischen Landesdurchschnitt liegt. Der Lohnatlas soll für jede Region Hessens dokumentieren, wie groß die Lohnlücke zwischen den Geschlechtern ist.


Zum Seitenanfang